Werkschau Klosterneuburg 2012

Donnerstag | 2. August 2012 | 17 Uhr

 

THE BEAUTY OF THINGS  von Alexander Köck | 6 min.


Es liegt mir nichts ferner, als den Zuschauer, durch meine Beschreibung, seiner Unvoreingenommenheit
zu berauben oder ihm gar die eigene Interpretation des Films vorzuenthalten.

 

DIAMANTEN  von Konstanze Rainer | 3 min.


Zwei Welten, zwei Vorstellungen, zwei Personen und ein Briefbeschwerer prallen aufeinander.

 

I’M NEVER ALONE  von Philip Konvicka, Lisa Lerchbacher & Antonie Lozar | 6 min.


Ein Straßenmusikant singt von seinem Schicksal, dass ihn niemand beachtet.
Denn jeder trägt Kopfhörer, ist mit irgend etwas beschäftigt und in seiner Wahrnehmung eingeschränkt.
Doch dann geschieht etwas, das die Leute aufhorchen und erkennen lässt,
dass die Schönheit der Dinge auch außerhalb ihrer kleinen Welt zu finden sei.

 

OPPOSITES  von Maximilian Wilfing & Florian Lauring | 3 min.


Dieser Film zeigt, dass die Welt sowohl schön als auch herzlos und grausam sein kann.
Es werden Situationen gezeigt, bei denen Menschen Glück oder Schmerz empfinden.

 

DER LETZTE GAST  von Markus Engel | 15 min.


In einem kleinen Wiener Lokal kurz vor Sperrstunde: Peter, der Wirt, und Andi, sein letzter Gast
und bester Freund, nehmen noch einen Schnaps. Doch was als harmloses Gespräch
unter Männern beginnt, wandelt sich rasch in ein Spiel auf Leben und Tod.

 

AUSGLEICH  von Matthias Zuder & Marie-Therese Thill | 10 min.


Kann oder will sich Mario an sein Gegenüber im Täter-Opfer-Ausgleich nicht erinnern? Insgeheim weiß er:
Das einzige was ihn jetzt noch retten könnte, wäre die Wahrheit über den Ausbruch an Gewalt an jenem Abend.
Doch die Situation eskaliert.